Samtgemeindejugendfeuerwehrtag Schierhorn

(fba) Schierhorn. Bei bestem Wetter konnten jetzt insgesamt elf Gruppen aus den Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Hanstedt beim beliebten Samtgemeindejugendfeuerwehrtag an den Start gehen. Auch eine „Elterngruppe“ war, natürlich außerhalb der Wertung, mit dabei. Anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Jugendfeuerwehr Schierhorn fand dieser Tag in diesem Jahr in Schierhorn statt. Wie schon im Jahr 2021 wurde der Wettbewerb als Marsch durchgeführt, um auf alle Coronaregeln reagieren zu können. In diesem Jahr führte der Marsch rund 6,5km durch und um die Ortschaft Schierhorn. An insgesamt neun Posten galt es verschiedene Geschicklichkeitsübungen und Teamaufgaben zu bewältigen oder Schätzfragen zu beantworten. Auf dem Schierhorner Sportplatz konnten sich die Teilnehmer und die zahlreichen Besucher mit Gegrilltem und Erfrischungsgetränken stärken. Am Ende des Tages nahm die Gruppe „Hanstedt 3“ den begehrten Pokal mit nach Hause. Die Hanstedter siegten vor den Gruppen „Asendorf/Quarrendorf“ und „Hanstedt 2“. Samtgemeindejugendwartin Nicole Heerßen bedankte sich bei der ausrichtenden Wehr sowie bei den Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde, die je einen Posten ausgearbeitet und besetzt hatten.

Edit: unsere Gruppe belgte einen starken fünften Platz!

Fünf Leistungsspangen für unsere Jugendfeuerwehr

Heute haben fünf Mitglieder unserer Jugendfeuerwehr die Leistungsspangenprüfung abgelegt. Die Leistungsspange ist die höchste Auszeichnung die in der Jugendfeuerwehr überhaupt erreicht werden kann. Carlos, Simon, Tom, Louis und Frieda haben sich dafür während der Zeltlagerwoche intensiv vorbereitet und können die Auszeichnung stolz mit nach Hause nehmen! Herzlichen Glückwunsch!

V.li: Jugendwartin Lara Prauß, Stellv. Jugendwart Jonas Beutel, die fünf Leistungsspangenträger Carlos, Simon, Tom, Loius und Frieda mit OrstBm-v Peter Riecken

Erste-Hilfe-Tag war ein voller Erfolg

Am vergangenen Sonntag haben wir erstmals einen Erste-Hilfe-Tag ausgerichtet. An fünf Stationen konnten sich die Besucher zu den Themen Notruf, Druckverband, Seitenlage, Helmabnahme und Reanimaton fortbilden. Bei einem Interview mit einer Notärztin und bei einer spektakulären Vorführung der HvO-Gruppe konnten die Besucher sich weitere wichtige Infos uns Erkenntnisse abholen. Zudem konnte ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug des DRK besichtigt werden. Die Firma „Die Notfalltrainer“ war mit einem Infostand vertreten. Besucher und Ausrichter konnten sich bei sommerlichen Temperaturen an einem Grillstand oder einem Kuchenbuffet stärken. Rund 100 Besucher waren der Einladung gefolgt, sodass die Organisatoren ein positives Fazit ziehen konnten.

Text: F. Baden; Bild: E. Buntrock

Jugendfeuerwehr sammelt Müll

Unsere Jugendfeuerwehr hat, wie in jedem Jahr, wieder aktiv am Marxener Umwelttag teilgenommen. Beim Umwelttag gehen freiwillige Bürger auf verschiedenen Touren durchs Dorf und befreien die Wege von unachtsam weggeworfenem Müll. Unsere Jungs und Mädels waren auch in diesem Jahr zahlreich und fleißig mit dabei. Vielen Dank für eure Unterstützung!

Jugendflamme 1 erfolgreich gemeistert

Einige Jungs und Mädels unserer Jugendfeuerwehr haben Anfang der Woche erfolgreich die Abnahme der Jugendflamme 1 bestanden! 🙂

Unser Fiete wurde dabei nicht nur jüngster sondern auch bester Teilnehmer und durfte einen Pokal mit nach Hause nehmen! 🙂

Wir sind stolz auf euch! Weiter so!

Hier der offizielle Pressebericht der Pressestelle FF SG Hanstedt

Abnahme der Jugendflamme
(jma) Brackel. Aufgrund der Pandemie konnte im letzten Jahr keine Abnahme der Jugendflamme 1 in den Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Hanstedt stattfinden. Jetzt war es soweit. Nach
intensiver Vorbereitung in den einzelnen Jugendabteilungen der Feuerwehren, freuten sich die Jungen und Mädchen darauf ihr Erlerntes endlich unter Beweis stellen zu können. Die Jugendflamme ist kein Wettbewerb, sondern ein Ausbildungsnachweis in Form eines
Abzeichens für Jugendfeuerwehrmitglieder. Die „Deutsche Jugendfeuerwehr“ gibt einen bundeseinheitlichen Rahmenplan für die Bedingungen, Durchführung und Vergabe vor. So müssen
die Nachwuchskräfte mindestens ein Jahr in der Jugendabteilung aktiv sein. Die Vorbereitung auf die Jugendflamme soll eine Möglichkeit sein, die Mitgliedschaft in der Jugendfeuerwehr abwechslungsreich, strukturiert und somit interessant zu gestalten. Am Montagabend, im und vorm Gerätehaus in Brackel, absolvierten die Mädchen und Jungen
unter den Augen ihrer Jugendwarte die Prüfungsaufgaben. Zu den feuerwehrtechnischen Aufgaben gehörten unter anderem das Aus- und Einrollen eines C-Schlauches, drei verschiedene Knoten zu binden und unterschiedliche Leinen zu benennen. Eine weitere Herausforderung war
das Erkennen von Hydranten-Schildern und deren Bedeutung zu erklären. Auch Maßnahmen der Ersten Hilfe, mit dem Absetzen des Notrufs, eine Trage aufbauen, sowie das Anlegen eines Druckverbandes waren zu bewältigen. Schließlich mussten sie ihre körperliche Fitness mit einem
50 Meter Sprint unter Beweis stellen. Zum Abschluss konnten die Jugendwartinnen der Samtgemeinde Nicole Heerßen und Sabrina
Horstmann berichten, dass alle 58 Mädchen und Jungen ihre Prüfung zur Jugendflamme bestanden haben. Aus den Händen ihrer Betreuer erhielten sie ihr Abzeichnen in Form eines Ansteckers. Mit einer Plakette wurde das beste Jugendfeuerwehrteam geehrt. In diesem Jahr konnte sich die Jugendabteilung der Feuerwehr Brackel durchsetzen. Der 11jährige Fiete aus der Jugendfeuerwehr Marxen wurde, als jüngster Teilnehmer, zusätzlich mit den meisten Punkten, mit einem Pokal ausgezeichnet.

Jüngster und gleichzeitig bester Teilnehmer: Fiete

Erfolgreiche Jugendfeuerwehr

Beim diesjährigen Samtgemeindejugendfeuerwehrtag in Hanstedt ging unsere Jugendfeuerwehr mit gleich zwei Gruppen an den Start. Während Gruppe „Marxen 1“ mit Platz zehn von 18 Gruppen einen beachtlichen Mittelfeldplatz erringen konnte, reichte es für die Gruppe „Marxen 2“ mit Platz drei sogar fürs Treppchen! Herzlichen Glückwunsch!

Bild: S. Westermann – Text: F. Baden