Zweiter Erste Hilfe Tag in Marxen

Freiwillige Feuerwehr Marxen richtet wieder beliebten „Erste-Hilfe-Tag“ aus

Motto: „Marxen verbindet – Feuerwehr zeigt wie“

(fba) Marxen. Die Freiwillige Feuerwehr Marxen richtet am 09.06.2024 von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr wieder den beliebten „Erste-Hilfe-Tag“ aus. An diesem Tag können sich alle Bürger zum Thema „Erste Hilfe“ informieren und die wichtigsten Handgriffe und Tätigkeiten selbst üben. Unter dem Motto „Marxen verbindet – Feuerwehr zeigt wie“ zeigt die Feuerwehr an verschiedenen Stationen, wie eine Herzdruckmassage richtig ausgeführt wird oder wie einem Motorradfahrer schonend der Helm abgenommen werden kann. Auch die Jugendfeuerwehr wird sich mit zwei Stationen beteiligen: die Jugendlichen zeigen, wie eine Seitenlage sehr einfach und ohne viel Kraftaufwand ausgeführt werden kann, und wie ein Druckverband angelegt wird. Die Kinderfeuerwehr erklärt, wie ein Notruf abgesetzt wird. Auch die DRK Bereitschaft Jesteburg wird mit zwei Fahrzeugen vor Ort sein, die besichtigt werden können. Außerdem präsentiert sich die Firma „Die Notfalltrainer“ aus Regesbostel, bei denen u.a. Erste-Hilfe-Kurse gebucht werden können. Zwei Vorführungen der HvO Gruppe runden das Programm ab. Die Teilnehmer können sich an einem Grillstand oder an einem reichhaltigen Kuchenbuffet stärken.

Großzügige Spende für die Jugendfeuerwehr Marxen

Firma „Schlichting Landmaschinen“ aus Marxen spendet Einnahmen aus Tombola

(fba) Marxen. Über eine großzügige Spende kann sich die Jugendfeuerwehr Marxen freuen! Die Firma „Schlichting Landmaschinen“ aus Marxen spendete die Einnahmen aus der Tombola, welche die Firma im Rahmen des jüngst stattgefundenen Tages der offenen Tür veranstaltete. Dabei kamen sensationelle 1850€ zusammen, die Firmeninhaber Wilfried Schlichting nun an Marxens Ortsbrandmeister Marc Borchers und Jugendwart Jonas Beutel übergeben konnte. Die beiden zeigten sich überwältigt von der hohen Spende und sprachen der Firma ihren Dank aus. Mit dem Geld kann die Arbeit der Nachwuchsretter gefördert werden, zum Bespiel beim diesjährigen Kreiszeltlager in Tönnhausen. Die Firma Schlichting, die seit vielen Jahrzehnten ihren Sitz in Marxen hat, zeigte sich damit einmal mehr als Freund der Feuerwehr: die Firma hatte die Feuerwehr Marxen in den vergangenen Jahren immer wieder mit einer großzügigen Spende bedacht und damit den Brandschutz im Ort gefördert.

Freuen sich über die Spende: v.li.: Jugendwart Jonas Beutel, Wilfried Schlichting und Ortsbm Marc Borchers

Text: F. Baden Pressestelle FF SG Hanstedt; Bild: A. Giggenbach Fa. Schlichting

Jugendfeuerwehrwettbewerbe der Samtgemeinde Hanstedt in Marxen

(fba) Marxen/SG Hanstedt. Bei bestem Wetter trafen sich jetzt die neun Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Hanstedt in Marxen, um sich beim sogenannten „A-Teil“ miteinander zu messen. Elf Gruppen gingen an den Start. Es galt, möglichst fehlerfrei einen Löschangriff aufzubauen und dabei mit dem Strahlrohr drei Kanister von Gestellen zu „schießen“. Vor den strengen Augen der Wertungsrichter mussten die Nachwuchsretter dabei die Befehle korrekt aufsagen, diverse Hindernisse überwinden und zudem die Gesamtzeit im Blick behalten. Im Anschluss an den Löschangriff mussten noch vier Knoten korrekt und in möglichst kurzer Zeit geknotet werden. Auch der Gesamteindruck der Gruppe ging in die Bewertung ein. Am Ende konnte sich die Gruppe „Marxen 2“ als Gesamtsieger durchsetzen und den begehrten Wanderpokal in Empfang nehmen. Die Gruppe hatte nicht nur die höchste Punktzahl erreicht, sondern knotete mit sensationellen zehn Sekunden auch die schnellsten Knoten. Auf den Plätzen zwei und drei folgten die Gruppen „Marxen 1“ und „Quarrendorf“. Zur Stärkung der Gruppen sowie der zahlreich erschienenen Besucher hatte die Dorfjugend Marxen einige Verpflegungsstände aufgebaut, an denen Erfrischungsgetränke, Gegrilltes oder leckeres Eis erworben werden konnten. Im Rahmen der Siegerehrung bedankten sich die Samtgemeindejugendwartin Nicole Heerßen und ihr Stellvertreter Stephan Westermann bei der Wehr Marxen für die Unterstützung bei der Ausrichtung dieses Tages sowie bei der Gemeinde Marxen und dem MTV für die Bereitstellung des Sportplatzes. Neben zahlreichen Ortsbrandmeistern aus der Samtgemeinde und vielen Gästen nahmen auch Gemeindebrandmeister Arne Behrens und Samtgemeindebürgermeister Olaf Muus an der Siegerehrung teil und zeigten sich beeindruckt von den Fertigkeiten der Jugendfeuerwehren.