Fünf Jahre Kinderfeuerwehr Marxen

Wahnsinn, wie die Zeit vergeht: heute vor genau fünf Jahren wurde die Kinderfeuerwehr Marxen gegründet. Am 11.02.2019, oder passend zu unserer Notrufnummer formuliert am 11.2., wurde die Kinderfeuerwehr Marxen offiziell gegründet. Unter der Leitung von Kinderfeuerwehrwartin Lisa Grage konnte seitdem eine Erfolgsgeschichte gestartet werden. So konnten bereits mehrere Kinder aus der Kinderfeuerwehr in die Jugendfeuerwehr übergeben werden. In nächster Zeit steht dann die erste Übergabe eines ehemaligen Kinderfeuerwehrkindes an die aktive Wehr an. Happy Birthday liebe Kinderfeuerwehr! Macht weiter so!

Betreuer der Kinderfeuerwehr um Lisa Grage (re.) und Eltern der Kinder trafen sich erstmals am 11.02.2019 – Die Kinderfeuerwehr Marxen erblickte das Licht der Welt
Offizielle und Gäste bei der offiziellen Gründungsveranstaltung der Kinderfeuerwehr im April 2019

Neuer stellvertretender Samtgemeindejugendwart kommt aus Marxen

Stephan Westermann, für viele besser bekannt als „Annemieke“, aus unserer Wehr, ist jetzt zum neuen stellvertretenden Samtgemeindejugendfeuerwehrwart gewählt worden und tritt damit die Nachfolge der ehemaligen Marxenerin Sabrina Horstmann an. Hier der offizielle Pressebericht der Samtgemeindefeuerwehr:

Führung der Samtgemeindejugendfeuerwehr in der SG Hanstedt neu aufgestellt

Stephan Westermann übernimmt das Amt des stellvertretenden Samtgemeindejugendwartes

(fba) Hanstedt. Die Führung der Samtgemeindejugendfeuerwehr der Samtgemeinde Hanstedt hat sich neu aufgestellt: Stephan Westermann übernimmt das Amt des stellvertretenden Samtgemeindejugendwartes von Sabrina Horstmann, die das Amt zuvor sechs Jahre innehatte. Westermann wird damit der Samtgemeindejugendwartin Nicole Heerßen zur Seite stehen. Sowohl die Jugendwarte der Samtgemeinde als auch das Samtgemeindekommando wählten den 31-jährigen Marxener in dieses verantwortungsvolle Amt. Westermann ist bereits seit seinem zehnten Lebensjahr Mitglied in der Feuerwehr und übernahm sofort nach dem Übertritt in die aktive Wehr Verantwortung als Betreuer in der Jugendfeuerwehr Marxen. In den vielen Jahren als Betreuer konnte er die für sein neues Amt notwendigen Erfahrungen sammeln. Westermann übernahm bereits im vergangenen Jahr viele Aufgaben kommissarisch und hat dabei sein Engagement und seinen Ideenreichtum unter Beweis gestellt. Ein erstes Highlight steht bereits vor der Tür: im Sommer reisen die Jugendfeuerwehren zum Kreiszeltlager nach Tönnhausen.

Stephan Westermann übernimmt das Amt des stellvertretenden Samtgemeindejugendwartes von Sabrina Horstmann (li.). Samtgemeindejugendwartin Nicole Heerßen (re.) freut sich auf die Zusammenarbeit.

Dankeschön Lara!

Im Rahmen unserer Jahreshauptversammlung wurde unsere scheidende Jugendwartin Lara würdig verabschiedet. Lara war insgesamt elf Jahre unsere Jugendwartin, vorher viele Jahre Stellvertreterin und hat in dieser Zeit viel erreicht. Die super Jugendarbeit in dieser Zeit hat maßgeblich zur aktuell sehr jungen und aktiven Wehr beigetragen. Aus den Händen von ihrem Nachfolger Jonas und der neuen Stellvertreterin Emelie erhielt sie ein Fotoalbum mit vielen Bildern aus den vergangenen Jahren.

Liebe Lara: vielen Dank für deine tolle Arbeit!

Besuch der Technik- und Umweltwache

Wir durften heute der Technik- und Umweltwache der Berufsfeuerwehr Hamburg einen Besuch abstatten. Unsere Pia absolviert an dieser Wache gerade ihren Bundesfreiwilligendienst und hat uns diesen Vormittag ermöglicht. Zuerst bekamen wir eine Präsentation über den Baby-Intensivtransportwagen gezeigt und anschließend eine ausführliche Tour durch die Wache mit vielen Eindrücken.

Kurz bevor wir mit dem Teleskopmastfahrzeug in luftige Höhen aufsteigen wollten, kam leider ein Gong dazwischen und die ganze Wache musste zu einem Einsatz ausrücken. Vielen Dank an Pia und das gesamte Team der Wache für die Führung! Wir kommen gerne wieder!

Jahreshauptversammlung Freiwillige Feuerwehr Marxen

Zahlreiche Ehrungen und Beförderungen – Guter Personalstand

(fba) Marxen. Zahlreiche Ehrungen und Beförderungen sowie Wahlen standen im Mittelpunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Marxen, zu der sich die Mitglieder in der Fahrzeughalle trafen. Ortsbrandmeister Marc Borchers konnte, neben zahlreichen Mitgliedern der aktiven Wehr, der Altersabteilung und des Fördervereins, den stellvertretenden Samtgemeindebürgermeister Gerhard Schierhorn, den stellvertretenden Kreisbrandmeister Sven Wolkau sowie Gemeindebrandmeister Arne Behrens begrüßen. In seinem Jahresrückblick berichtete Borchers von einem weiterhin sehr guten Personalstand der Feuerwehr Marxen: Stand 31.12.2023 engagierten sich 67 aktive Mitglieder, zwölf Alters- und Ehrenmitglieder, 20 Kinder in der Kinderfeuerwehr sowie 19 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr. Insgesamt verfügt die Wehr Marxen damit über stolze 118 Mitglieder. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Peter Riecken gab einen Überblick über die Einsätze: die Wehr Marxen wurde 2023 zu insgesamt 45 Einsätzen gerufen. Diese schlüsselten sich in 23 Hilfeleistungseinsätze, vier Brandeinsätze und 18 Einsätze der Helfer-vor-Ort Gruppe auf. Ein schwerer Verkehrsunfall zwischen Marxen und Ramelsloh, der Brand einer Scheune in Asendorf sowie ein Einsatz mit dem Deichverteidigungszug der Landkreisfeuerwehr beim Hochwasser im Heidekreis werden dabei besonders in Erinnerung bleiben. Weiterhin berichtete Riecken von zahlreichen Lehrgängen, in denen sich die Mitglieder im vergangenen Jahr fortbildeten.

Gemeindebrandmeister Arne Behrens überbrachte die Grüße aus der Samtgemeindefeuerwehr und gab einen Abriss zu den Geschehnissen des Feuerwehrjahres 2023. Anschließend durfte er zahlreiche Beförderungen aussprechen: Ben Warnecke, Jonas Hinrichs, Tristan Carlos Meyer, Marvin Scharfenort, Alexander Scharpff, Ben Thiemann und Ingo Bodtke beförderte er zu Oberfeuerwehrmännern. Mit Frieda Rautert, Sina Michelle Prusko, Celine Grage, Angie Fleischmann und Ann-Jolie Balck vergab er gleich fünfmal den Dienstgrad Feuerwehrfrau.

Auch der stellvertretende Kreisbrandmeister Sven Wolkau kam nicht mit leeren Händen nach Marxen: nach einem kurzen Jahresbericht ehrte er Georg Mickel-Garbers für 40-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr. Bernd Meyer ist seit 25 Jahren dabei und erhielt hierfür die entsprechende Ehrennadel.

Bei den Wahlen gab es folgende Ergebnisse: neu in das Amt des Jugendwartes wurde der bisherige stellvertretende Jugendwart Jonas Beutel gewählt. Er übernahm das Amt von Lara Prauß, die das Amt nach elf erfolgreichen Jahren abgab. Neue stellvertretende Jugendwartin wurde Emelie Buntrock. Angie Fleischmann übernimmt das Amt des scheidenden Schriftwartes Bernd Meyer, der das Amt stolze 19 Jahre innehatte. Zeugwart bleibt Thorsten Lembcke. Marek Schnepel wird weitere drei Jahre das Amt des Funkwartes innehaben.

Der stellvertretende Samtgemeindebürgermeister Gerhard Schierhorn überbrachte die Grüße aus der Samtgemeinde. Er zeigte sich beeindruckt vom guten Personalstand, der junge Altersstruktur und der Breite der Wehr: „Wenn man sich die Bandbreite der Wehr Marxen, mit der Kinderfeuerwehr, der Jugendfeuerwehr, der aktiven Wehr und der HvO-Gruppe ansieht, sucht das Seinesgleichen!“, so Schierhorn. Er berichtete von den aktuellen Beschlüssen der Samtgemeinde. So steht u.a. der Bau von drei neuen Feuerwehrgerätehäusern an, für die je die Grundstücke gekauft und die Planungsprozesse angeschoben werden konnten.

Die Geehrten und Beförderten mit SGBgm-v Gerhard Schierhorn (li.), Gbm Arne Behrens (2.vli.), Ortsbm Marc Borchers (3.v.re.) und Kbm-v Sven Wolkau (re.)
Die Geehrten Georg Mickel-Garbers (3.v.li) und Bernd Meyer (3.v.re) mit v.li. Ortsbm-v Peter Riecken, Kbm-v Sven Wolkau, Ortsbm Marc Borchers und Gbm Arne Behrens